Freitag, 30. September 2011

THE SUNSHINE STATE !

hallo (:
wenn jemand wissen möchte wie ich es finde, dann gibt's nur eine antwort:
A W E S O M E !
ich lebe meinen traum einfach total !
ich bin am 10.09. nach pensacola geflogen (nachdem ich nur 1,5 h geschlafen habe, über houston, tx fliegen musste und ich auf den flüge alle 3 minuten wieder aufgewacht bin).
dort haben mich dann peggy und dave abgeholt, was ziemlich verwirrend war, denn ich dachte ich müsste erst mein gepäck holen! amerika ist komisch :D !

das sind peggy und dave - meine gasteltern :) !
wir sind von pensacola ca. ne stunde nach fort walton beach, bzw. shalimar gefahren. zwischen durch noch halt bei firehouse (subway in 1000 mal besser), starbucks und am strand gemacht. der strand ist unglaublich schön und gewinnt jedes jahr preise einer der 10 schönsten strände der welt zu sein. (: !

das erste strandbild ! :)
also schon nach einer stunde dachte ich "ja, hier kann ich es wohl ein jahr aushalten".
als wir nach hause kamen haben wir eine freundin von dave und peggy mit ihrer tochter getroffen, die auf kai aufgepasst haben.
kai ist super ! ich mag ihn und er mich :D und ich wache nicht auf, wenn er nachts schreit, das ist optimal :)
am 12.07. war ich dann in der schule um meinen stundenplan zu machen..
1. kochen 2. führungsqualitäten (zwischen 2. und 3. spear, das ist 8 minuten lang und es werden durchsagen gemacht..) 3. englisch 4. acting (also sowas wie improvisationstheater) 5. mathe 6. physik 7. amerikanische geschichte. zwischen 5. und 6. stunde ist lunch, genau 26 minuten lang :D !
mein erster richtiger schultag, also der dienstag dann, war ganz okay. entweder habe ich nichts verstanden, oder es war langweilig.. aber es wird jeden tag besser, also inzwischen liebe ich schule total :D
das einzige war doof ist, ist das schule um 7 anfängt und da wir kai vorher noch wegbringen und dave lehrer ist, muss er früh da sein, das bedeutet wir fahren immer um viertel nach 6 los..
aber leadership (2. stunde, also führungsqualitäten) ist ziemlich langweilig, weil die viel übers college reden, was mich ja nicht interessiert, also ist das okay, wenn ich schlafe, das stört die lehrer hier nämlich nciht, was mir seeeeeehr gelegen kommt !
kochen ist total cool, wir kochen immer freitags was und sonst lernen wir wirklich nützliche dinge (ZUM BEISPIEL WIE MAN EIN MESSER BENUTZT, YEEY!). leadership ist wie gesagt langweilig. englisch ist TOTAL LEICH (!) ich bin besser als einige aus meiner klasse und das sind muttersprachler.. :D acting macht einfach nur spaß und ist total lustig, mathe ist super leicht. wir machen sowas wie "63 = 7x" - das hat man in deutschland in der 6. klasse oder so.. aber ooookay.
physik ist ansich auch nicht schwer, weil ich das alles schon in deutschland hatte und nun macht es sinn, warum beschleunigung a ist und geschwindigkeit v (acceleration und velocity :D ! yey, ich hab was gelernt !) 7. amerikanische geschichte... ist total doof.. (in english würde ich sagen: american history sucks !) die aufgaben in der stunde sind zeimlich viel für mich, so viele unbekannte wörter.. aber die tests sind suuuuper leicht, beim ersten test einen punkt an nem A, also sowas wie ner 1 vorbei.. :D
außerdem fang ich nun an zu surfen. es ist nicht immer surfen surfen, sondern manchmal auch andere arten von surfen wie paddelsurfen:

das machen wir, wenn die wellen schlecht sind (:
ach ja, meine schule heißt "Choctawhatchee High School" (COC - TAWH - ATCHEE) :D und wir sind die "indians :) also indianer.. :)
"once an indian, always an indian".
freitags, wenn wir n football game abends haben, haben wir sogenannte pep rally's.
Das sieht so aus:


das ist total krass. alle gehen in die sporthalle und schreien, weil das footballteam ja so super ist und weil wir gewinnen wollen.. verschiedene tanz"ag's" zeigen jede woche einen neuen tanz und eigentlich ist der ganze school spirit richtig cool, wenn man erstmal richtig drinne ist :D
video
hier ein video davon :D ! das ist einfach krass :D ich kann das echt nicht anders beschreiben !

und ich liebe es bei football zuzugucken, die regeln machen für mich zwar noch nicht 100% sinn, aber allein die stimmung ist total geil !
das erst spiel, bei dem ich zugeguckt habe, haben wir 47:0 gewonnen,
heute war ich in niceville (einen ort weiter und an der schule unterrichtet meine gastmutter) und wir haben 14:13 verloren. das war soooooo knapp und mies und doof :D
ich bin schon richtig im schoolspirit drinne :D
ich bin mit 2. freundinnen hingefahren und wir haben vorher ncoh gegessen, was dann so aussah:

rechts ist kaley, in der mitte hannah und links bin ich (:
das essen hier ist suuuuuper lecker :D !

während des spiels haben wir dann auch noch ein paar fotos gemacht und wir haben festgestellt, dass amerikaner immer auf fotos die zähne zeigen, also hab ich mich auch mal versucht :D


das kind ist von einem lehrer an der schule :D

wenn wir freitags kein spiel haben sollten, dann haben wir aber irgendein anderes event von der schule, zum beispiel letzte woche "Choctaw Idol" (American Idol ist sowas wie DSDS) was ziemlich amüsant war.

Ich war auch schon shoppen hier und es ist so unglaublich günstig ! :) !

also insgesammt geht es mir ziemlich gut hier und ich genieße meine zeit :)

bis bald,
laura :)

Dienstag, 20. September 2011

NEW YORK

hallo :)
ich habs endlich geschafft. ich bin in florida !
also ich bin am 07.09. nach new york geflogen und in new york war ich mit 21 anderen aifs schülern. alle aus deutschland bis auf einer, der war südkoreaner. (der tat mir ja ein bisschen leid :D)
auf jeden fall war die zeit in new york unvergesslich, aber bis ich erstmal im flieger nach new york saß ist noch eine ganze menge passiert.
am abend vor dem großen tag haben wir koffer gepackt und festgestellt, dass ich niemals alles in einen koffer bekommen werde, auch wenn ich echt nicht viele klamotten mitgenommen habe. wir wussten nicht, ob ich den zweiten überhaupt mitnehmen kann, weil mein flug über einen jugendtarif gebucht war. schließlich ging das dann doch.
als wir in bremen ankamen hätte ich so losheulen können.
mein eigentlicher flug nach frankfurt wurde gestrichen. stattdessen musste ich schon in 10 - 20 minuten fliege, das bedeutet ich hatte kaum zeit mit von mama und papa zu verabschieden. aber mitlerweile glaube ich fast, dass das auch besser so war, weil noch 2 stunden mit denen beiden zu frühstücken oder in bremen rumzusitzen wäre nicht so cool gewesen...
ich saß im flugzeug und sollte eigentlich mit 5 anderen leuten (von aifs) von bremen nach frankfurt fliegen. ich saß allein im flugzeug und hab viel geweint, weil das einfach eine total neue situation war. aber dann sind noch 2 von aifs eingestiegen. also fehlten uns noch 3 (die dann schließlich über münchen nach new york geflogen sind). in frankfurt haben wir 3 dann unsere gruppe gesucht und sind dann mit ca. ner halben stunde bis stunde verspätung nach new york geflogen.
der flug war total witzig, vorallem weil wir turbolenzen hatten und ein anderes mädchen von der organisation und ich hatten total spaß dabei, anderen wurde mega schlecht.
als wir in new york ankamen war das gefühl unbeschreiblich. wir waren alle total fertig, aber es war auch so aufregend. an den sicherheitskontrollen haben wir teilweise nicht verstanden, was die leute von uns wollten, weil wir vor aufregung kein englisch mehr erstanden haben. außerdem hatten wir alle total angst, alleine weiter fliegen zu müssen.
als wir aus dem flughafen raus waren sind wir ins hotel gefahren. dort angekommen haben wir gegessen und hatten noch ein kurzes meeting.
dann durften wir E N D L I C H schlafen gehen. wir hatten hammer zimmer mit disney channel die ganze nacht :) außerdem waren die betten total bequem.
am nächsten tag hatten wir einen workshop in kleineren gruppen. (ca. 10 leute) meine gruppe wurde von einem lc (local coordinatior) gemacht. nach dem workshop sind wir endlich in die stadt gefahren. wir sind erst zum pier 17 gefahren und haben dort was gegessen und dort war auch eine kleine "mall". danach haben wir bussightseeing gemacht und sind zu einem ort gefahren, von dem man die freiheitsstatue sehen kann. es war total schönes wetter. außerdem waren wir noch beim ground zero und im tribute zum WTC. das war wirklich krass.


Wir waren noch bei Madame Tussauds und sind dann über den times square zu einem restaurant gelaufen, in dem immer broadwaysongs performt werden.
Danach sind wir noch auf das rockefeller center gegangen und es war nachts und immer noch total warm. es war unglaublich !




danach sind wir wieder ins hotel gefahren und sind schlafen gegangen. am nächsten tag hatten wir wieder erst ein meeting und sind dann in die stadt gefahren. dieses mal sind wir erst in zu den united nations gefahren, was sehr interessant war. danach sind wir zur 5th avenue und durften diese leerkaufen :) !
daraufhin sind wir zum times sqaure und durften da noch shoppen.
abends sind wir ins hard rock café gegangen und haben uns sattgegessen und sind dann schließlich wieder ins hotel gefahren !
ich durfte am nächsten tag schon, wie zwei andere auch um 02:45 aus dem hotel los zum flughafen. da die anderen beiden aber zu einem anderen flughafen mussten als ich, durfte ich alleine in einer STRECHLIMOSINE fahren. das war ziemlich, ziemlich geil

und dann ging's los mit dem flug nach florida... aber dazu schreib ich später mehr.
es ist schon 10 nach 10 und schule fängt um 7 an, was bedeutet, dass ich um 5 aufstehen muss.

zum abschied noch 2 bilder vom rockefeller center:

Sonntag, 4. September 2011

Nein, doch, nein, doch ...

Hallihallo!
Ich sollte ja eigentlich am 26.08. fliegen, zumindest wurde mir das am 23.08. gesagt.. ich sollte nach Texas kommen, aber am 24.08. hat die Organisation angerufen und mir gesagt, dass ich doch nicht fliegen kann, da mein Placement (meine Platzierung) geplatzt sei. Also schon die 2. Platzierung die geplatzt ist. (Ich wollte ja erst nach Newport, aber da hat die Schule nein gesagt..) auf jeden Fall hieß es an dem Tag noch, ich würde eventuell nach New Jersey kommen, zu einer LC (Local Coordinator), wenn die Schule ja sagen würde. Ich stand bis Donnerstag Abend (25.08.) halb 6 auf der Liste für den Flug am Freitag (26.08.).. und dann hieß es, dass die Schule nein gesagt habe -> 3. Placement geplatzt. Aber dafür hatte ich schon einen PPP-Status in Florida. (Florida ist ja auch nicht schlecht.. ;D | PPP-Status bedeutet, dass die Platzierung zu 95% klappt, aber noch 1 oder 2 Unterschriften oder so fehlen.. dieses Status hatte ich ja nun schon 3 Mal und es hat 3 Mal nicht geklappt)..
Wir riefen seitdem jeden Tag bei der Organisation an und immer gabs nichts neues.
Bis Donnerstag (01.09.). In dem Moment war Theda bei mir und meine Eltern bei unseren Nachbarn. Zuerst wusste ich nur, dass ich nach Shalimar, FL kommen würde (Das ist unterhalb von Alabama, also auch Alabama Zeitzone). Shalimar liegt direkt am Strand.
Ein wenig später rief die Organisation nochmal an und teilte mir genaueres mit:
Ich konnte DOCH an dem Einführungscamp in New York teilnehmen, also würde ich am 07.09. fliegen..
Meine Gasteltern sind beide 26 und beide Lehrer. Er an der High School, auf die ich auch gehen werde, sie in einem Nachbarort.
Die beiden heißen Dave und Peggy Dodson und haben einen Sohn, Kai.
Kai wird am 08.09. ein halbes Jahr alt, außerdem haben die beiden einen Hund, einen Labrador-Mischling.
Ich freue mich total und muss nun zusehen, dass ich alles gepackt bekomme.
Also bis baldrian, tschüslimüsli !
LAURA.